Wir sind gegangen

Das schrieb Neele Hoffer vom wwf:Globale Erwärmung
wenn die Bundesregierung bei ihrem aktuellen Plan bleibt, dann fahren die Delegierten der Bundesregierung nächste Woche mit leeren Händen nach Madrid zur Weltklimakonferenz. Ganz schön peinlich. Aber vor allem fatal für die Zukunft unseres Planeten. Damit das nicht passiert, haben heute in mehr als 500 Orten 630.000 Menschen in Deutschland für den #NeustartKlima demonstriert. Die Klimaschutz-Bewegung ist nicht zu stoppen!
Vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben! Ob Sie nun im Geiste dabei waren oder auf der Straße. Ob Sie die Klimastreiks mit Ihrer Spende unterstützt, Flyer verteilt oder Plakate aufgehängt haben: Ohne Sie wäre dieser Tag nicht möglich gewesen! 

In Anröchte waren es 40 Teilnehmer. Wie Martin Fischer sagte, ist aber auch in Anröchte wichtig, dass mindestens einige Menschen auf die Straße gehen und damit etwas großartiges bewirken. Denn das Ergebnis sieht er an Planungen in der Gemeinde. Also gehen wir weiter oder starten andere Aktionen. Wir brauchen dringend noch Leute in einer Klimagruppe.
Der Anteil der Auswärtigen war mit etwa 10 Personen größer wie beim letzten Mal.

Megafon geht wieder 😉
hat wohl gefrohren 🙁

Veröffentlicht unter Anröchte, Infos, Klimastreik | Kommentare deaktiviert für Wir sind gegangen

Es passt alles, sogar das Wetter

Neustart KlimastreikUnser KlimaStreik Anröchte hat richtig Glück. Sah es noch vor einigen Tagen nach Regenwetter aus, haben wir jetzt den schönsten Tag weit und breit. Es kann zwar auch regnen, die Sonne wird auf jeden Fall auch scheinen.

Es werden 100 – 200 Streikende in Anröchte erwartet, sei ein Teil aller, die auf der ganzen Erde demonstrieren, mach mit und setz ein Zeichen, dass auch in Anröchte die Frage nach dem Klima von jedem gestellt werden darf. Komm um 15 Uhr auf dem Bürgerhaus-Vorplatz und demonstriere mit vielen anderen.

Kommt alle und macht mit beim KlimaStreik, damit wieder mit uns über eine Millionen Menschen in Deutschland demonstrieren. Aktuell sind es 516 Orte an denen Aktionen zum Klima statt finden. In Lippstadt findet am Abend eine Lichter Demo um 20 Uhr ab Schule im Grünen Winkel statt. In Erwitte ist im Hotel Büker eine Veranstaltung der IG BAU „Wir und der Klimawandel“ mit Friedrich Ostendorff MdB (Grüne) und MdB, MdEP, MdL von CDU, SPD, FDP und Die Linke sowie IG BAU und Arbeitgeberverband Zement.
In Soest die KlimaDemo ab Stadthalle 12 Uhr.

Veröffentlicht unter Allgemein, Anröchte, Klimastreik | Kommentare deaktiviert für Es passt alles, sogar das Wetter

Was geht? nichts geht ? Wir gehen!

Ordner leerWir gehen, wir, dass sind alle aber auch wirklich alle Gesunde, solche die so tun, Kranke, solche die so tun, junge Menschen, alte Menschen, dicke, normale und dünne, kleine und große, alte und junge, eben alle die sich darüber freuen, wenn sich was ändert, damit sich später nicht soviel ändert.

Jeder der sich keiner Gruppe zugehörig fühlt, kann trotzdem mit kommen und sich ggf. melden und seine Gruppe nennen, damit die hier auch aufgenommen werden kann. Daran soll es nämlich nicht scheitern.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Was geht? nichts geht ? Wir gehen!

Frag doch deinen Chef ob er mit macht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frag doch deinen Chef ob er mit macht.

Handzettel und Plakate

Klimastreik HandzettelHeute sind die Handzettel und Plakate gekommen. Die Handzettel habe einen Aufdruck und bei den Plakaten erfolgt das mit der Hand.

Die Handzettel und Plakate werden am Freitag, den 8.11. um 19 Uhr an die Mitglieder der Klima-Gruppe ausgegeben. Wer am Freitag um 19 Uhr Zeit hat, sollte sich zur Klima-Gruppe anmelden. Umgehend gibt es dann ein Hallo und den Ort der Versammlung.

Je mehr sich zur Klima-Gruppe anmelden desto mehr Ideen haben wir und mehr Leute teilen sich wenige Aufgaben. Kommt, packen wirs an.

Veröffentlicht unter Allgemein, Anröchte, Klimastreik | Kommentare deaktiviert für Handzettel und Plakate

Die Forderungen

Rotbunte Kuh

Kühe stehen als Wiederkäuer in der Kritik CO2 auszustoßen. Dieses ist eine Rotbunte Kuh, deren Rasse gerade Ausstirbt, denn sie gibt nicht genügend Milch und wird nicht schnell genug fett. Ferner muß sie trotz der wenigen Milch fast immer gemolken werden.

Die GroKo hat sich ja gelobt auch einen super Plan für die nächsten Jahre zu haben, um das Klima zu retten.

Die Forderungen in Kürze:

  • 100 Prozent auf Erneuerbare Energien setzen. Die Hürden, die den naturverträglichen Ausbau derzeit ausbremsen, müssen fallen.
  • Zum Klimaschutz gehört die Verkehrs- und Agrarwende.
  • Ein CO2-Preis von mindestens 50 Euro pro Tonne, der bis 2030 auf 180 Euro steigt.
  • Das angekündigte Klimaschutzgesetz muss jährliche Klimazielen sicher festlegen. Werden sie verfehlt, müssen die Klimaschutzmaßnahmen schärfer werden.

Einiges zu den oberen, und was die GroKo fabriziert hat:

  • Der Zubau von erneuerbarer Energieerzeugnung ist total zurück gegangen und die GroKo hat nichts im Plan.
  • Es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Autobahnen, für Elektroautos gibt es mehr Zuschuss, neue Ladesstationen soll es auch mal wieder geben (keine Ideen für alternative Förderung). Für die Landwirtschaft hat man keine Idee, die Protestiert gerade (grünes Kreuz). Auf der anderen Seite gibt es Gelder für die Landwirte für trockene Wälder und für ein zweites dürres Jahr.
  • Die GroKo fängt mit einem CO2-Preis von 10 € an und Enden soll der bei 50€
  • Es werden keine festen Ziele festgelegt, sie sollen jedes Jahr überprüft und angepasst werden.

Weil die GroKo mit einem zu kleinen CO2-Preis anfängt, muß er wahrscheinlich am Ende höher sein wie 180 €.
Beispiel: Über den Metanaustritt bei der Kuh sind es etwa 2kg CO2/Liter  Bei 50 €/1000kg sind das eine Verteuerung von 10 Cent/Liter Milch. Beim Treibstoff und Heizöl und Gas sind die Verteuerungen größer. Es muß aber etwas weh tun, damit es später nicht sehr weh tut, aber das ist der GroKo vermutlich egal.


TIPP: 80g Hafer (oder 60g Haferflocken) einen Tag aufweichen und spühlen, mit 1 Liter Wasser mixen und dann fein sieben (eventuell Nussmichbeutel etwa 28x30cm). Fertig ist die Hafermilch. Bitte vor Gebrauch immer schütteln. Preiswerter wie die Kuhmilch und für fast alle Einsätze als Ersatz geeignet.
Was im Sied oder Nussmichbeutel ist, schmeck gut im Smoothie, kann aber auch das Müsli optimieren.


Aber 2030 ist die Viehwirtschaft ziemlich am Ende ( zukunft-der-landwirtschaft/).

Veröffentlicht unter Allgemein, Infos, Klimastreik | Kommentare deaktiviert für Die Forderungen

Am 29.Nov. gehts wieder auf die Straße

brennende ErdeWir gehen am 29.11. wieder auf die Straße. Es geht am Bürgerhaus los, dann ist aber ein anderer und längerer Weg bis zum Rathaus geplant. Für eine Vorbereitungsgruppe werde noch Menschen gesucht, die wenig Zeit haben und diese gerne für für die Zukunft investieren wollen.
https://www.so-warm.de/29-11-2019/

Veröffentlicht unter Allgemein, Anröchte, Infos | Kommentare deaktiviert für Am 29.Nov. gehts wieder auf die Straße

Newsletter ist jetzt möglich

Wir versenden jetzt Neuigkeiten

So, es ist vollbracht.
Ein Newsletter kann bestellt werden.
Im Moment muß der per E-Mail abbestellt werden, da eine Möglichkeit noch nicht gefunden wurde.
Aber die E-Mail wird bei Wunsch sofort gelöscht.

Wenn jemand nicht immer wieder hier nachsehen will, was es neues gibt, der kann sich eintragen und wird sofort informiert, wenn es etwas Neues gibt.

Einfach hier eintragen und Infos zu weiteren Aktionen zum Klima Streik in Anröchte erhalten. Diese Info kann jederzeit abbestellt werden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Infos | Kommentare deaktiviert für Newsletter ist jetzt möglich

Zu Greta Thunberg

Greta Thunberg was in Deutsch ist.

Zusammen mit dem Journalisten George Monbiot hat die Klimaaktivistin Greta Thunberg ein eindringliches Video produziert. Die Botschaft: Es gibt drei Schlüssel, mit denen wir das Klima noch retten können. In Englisch

Veröffentlicht unter Allgemein, Infos, Klimastreik | Kommentare deaktiviert für Zu Greta Thunberg

2,0% ist doch nicht so schlimm

Das ist mit den Prozenten gemeint

Veröffentlicht unter Infos | Kommentare deaktiviert für 2,0% ist doch nicht so schlimm